Schweizerische Stiftung für audiovisuelle Bildungsangebote

SSAB

Home
SSAB-Netzwerk
Nationale Strategien
Rechtsgrundlagen
Vorstand SSAB
Mitglieder SSAB
Medienecho
Archiv SSAB
Kontakt

März-Tagungen

Archiv März-Tagungen
Stiftungsrats-
versammlung 13.3.2014

Agenda / Newsletter

Agenda / Newsletter

Stiftungsrats-
versammlungen

Jahresberichte, Protokolle

Wissen online

Wissen online

Swiss Forum for Educational Media (SFEM)

SFEM

Konsultationen

Anhörung RTVV
Anhörung SRG-Konzession
Kulturbotschaft 2016-2019

Abgeschlossene Projekte

Educational Trendspotting

Vertrieb SSAB Produkte

Bezugsquelle

Mitglieder

Dokumente
Anmeldung
  

Wissen online

Es gibt bereits sehr viel verfügbares Wissen (Content), vor allem auch innerhalb des bestehenden SSAB-Netzwerkes. Es sollte jedoch besser aufbereitet, vernetzt und strukturiert über das Web abrufbar sein, damit es in den unterschiedlichsten Lehr- und Lernzusammenhängen und weit über die formalisierte Bildung hinaus auch von breiten Bevölkerungskreisen genutzt werden kann.

Sehr viel Content ist insbesondere bei den Radio- und Fernsehstationen vorhanden.

Die SSAB wirkt darauf hin,
  • dass das bestehende Wissen in digitalisierter Form benutzergerecht zugänglich gemacht wird,
  • dass die verschiedenen öffentlichen wie privaten Anbieter kooperieren,
  • dass mit der Wahl des Portals die Qualität sichergestellt ist,
  • dass unsere Mehrsprachigkeit als europaweit einmalige Chance genutzt wird.

  • Die öffentlich-rechtlichen Radio- und Fernsehstationen SRF, RTS und RSI sind SSAB-Mitglieder. Auf ihren Homepages findet sich ein wachsendes Multimedia-Angebot.

    Sowohl in der deutsch-, der französisch- wie der italienischsprachigen Schweiz werden digitale Ressourcen für Lehre und Lernen genutzt. Siehe unten: E-Dossiers der PHBern (deutsch), fiches pédagogiques (français) de la Conférence intercantonale de l'instruction publique de la Suisse romande et du Tessin (CIIP) und Scuolavisione. Scuolavisone wurde im Tessin entwickelt und richtet sich an die Lehrpersonen der ganzen Schweiz, insbesondere der Berufsschulstufe.


    SRF - Schweizer Radio und Fernsehen
    SRF entstand am 1.1.2011 aus dem Zusammenschluss von Schweizer Radio DRS und Schweizer Fernsehen SF. SRF ist ein Unternehmen unter dem Dach der SRG SSR. Am 16.12.2012 setzte SRF die Medienkonvergenz auch formal um, mit neuen Kanalmarken und einem einheitlichen Web-Auftritt, welcher die bisher getrennten Radio- und TV-Sites ablöste. Die Zusammenführung der bisherigen Radio- und TV-Seiten wurde genutzt, um das gesamte multimediale Angebot zu überprüfen. Die neue Site zeichnet sich durch erleichterte thematische Zugänge (Suchfunktionen) und viele interaktive Elemente (u.a. Blogs, Facebook und Twitter) aus.

    Sowohl für SRF wie für Radio SRF steht je ein App zur Verfügung.

    Für Wissensinhalte gibt es eine eigene Themenrubrik "Wissen & Digital", mit den Rubriken "Mensch", "Natur", "Technik" und "Digital". Über diese Einstiegsseite gelangt man direkt zu den beiden Sendegefässen: einstein und Wissenschaftsmagazin (Radio SRF 2 Kultur).
    Weitere bekannte Sendegefässe mit bildendem Inhalt (Echo der Zeit, Doppelpunkt, Kontext etc.) findet man am besten über die Funktion SENDUNGEN A - Z. Hier findet sich auch die Sendung 100 Sekunden Wissen (Radio SRF 2), mit dem Link für das Podcast-Abonnement.

    SRF mySchool ist speziell für Lehre und Unterricht konzipiert, aber durchaus auch für Erwachsene interessant. Es kann ein Newsletter abonniert werden. Es gibt zusätzlich zu den zahlreichen Materialien für den Unterricht spezielle Weiterbildungsangebote für Schulen und Lehrpersonen (Besuchstage bei SRF, Workshops in Schulen) sowie Praktika für Lehrpersonen, Studierende der Pädagogischen Hochschulen oder Medienwissenschaften. Viel Information findet sich im Portal für Berufswahl, Studium und Laufbahnfragen. Beachtenswert sind hier die zahlreichen Berufsbilder. Auf der Einstiegsseite von SRF mySchool findet sich ein Link zu iconomix, dem webbasierten Ökonomielehrangebot der Schweizerischen Nationalbank.

    Die Dossiers von SF Wissen werden nicht weitergeführt. Die einzelnen Sendungen sind zum Teil im Angebot von mySchool integriert.

    E-Dossiers und IdeenSets der PHBern (Institut für Medienbildung): Die E-Dossiers bieten themenspezifisch aufbereitete Materialien für die Sekundarstufe II an. Auf dieser Seite werden regelmässig neue IdeenSets zu unterschiedlichsten Themen aufgeschaltet.

    Timeline - eine multimediale Chronik der Schweiz: Mit Mitteln von Memoriav hat die SRG SSR zum 75-Jahr-Jubiläum Bild- und Tondokumente aus dem Archiv der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Schöpfen Sie aus dem reichen Fundus der multimedialen Chronik, die alle vier Sprachregionen berücksichtigt.


    RTS - Radio Télévision Suisse :

    RTS est une unité d'entreprise du groupe SRG SSR réunissant en une seule société la TSR (Télévision Suisse Romande) et la RSR (Radio Suisse Romande). On trouve le savoir en ligne sur divers sites :

    Rtsdécouverte.ch propose du matériel très riche dans les trois sections " Science et environnement ", Santé et médecine " et Monde et société ". À ces trois sections s'ajoutent deux autres : " Questions réponses " et " Enseignants ". Dans la première vous pouvez poser vos questions dans différents domaines (biologie, chimie, sciences de la terre, philosophie, etc.). Vous recevez ensuite les réponses à vos questions directement rédigée par les spécialistes des universités romandes. La deuxième, " Enseignants ", a été mis à disposition en collaboration avec la Conférence intercantonale de l'instruction publique de la Suisse romande et du Tessin (CIIP) et e-media, le portail romand de l'éducation aux médias. Les enseignants trouvent du matériel pour leur cours via un filtrage par âge et par domaine et via une recherche par domaines disciplinaires du PER, le plan d'études romand. Les dossiers reprennent les émissions de la Radio Télévision Suisse et ses archives.

    Fiches pédagogiques da la CIIP : On les trouve sur e-media, le portail romand de l'éducation aux médias, sous " ressources " de la Conférence intercantonale de l'instruction publique de la Suisse romande et du Tessin (CIIP). Sous la rubrique " Institutions et liens " vous trouverez les Centres de compétences avec un aperçu et les liens qui vous amènent aux sites correspondants, entre autre au Radiobus et Scolcast de la HEP Vaud, un site de diffusion de productions mono ou multimédia réalisé en classe par des élèves.

    Depuis le 31 décembre 2011, le site RSR Savoirs n'est plus alimenté, mais il a été intégré au nouveau site RTSdécouverte (fusion de l'ancien TSRdécouverte et RSR Savoirs).

    Avisdexperts.ch : En collaboration avec les universités romandes, la RTS propose une série d'éclairages scientifiques liés à l'actualité. Ce site regroupe toutes les interventions des experts des universités de Genève, Lausanne, Fribourg et Neuchâtel à la télévision et à la radio ainsi que celle de l'EPFL.

    Notrehistoire.ch offre un site interactif. Les utilisateurs sont invités à participer au projet pour contribuer à illustrer l'histoire de la Suisse romande. La consultation et l'utilisation de ce site sont gratuites et ouvertes à tous. Mais une inscription nominative est nécessaire pour y déposer ses contenus, faire un commentaire, ajouter un complément d'information, suggérer un groupe d'intérêt, etc. La plate-forme s'articule autour de quatre axes : les événements, les lieux, les personnalités et les faits de la vie quotidienne. Ces axes sont en outre divisés en thématiques (culture, économie, éducation, politique etc.).

    Rts.ch/archives : Avec le soutien de la Fonsart, de Memoriav, de la Loterie Romande et de la Fondation Hans Wilsdorf, le site de la RTS vous offre, entre autres, un regard sur les cantons romands, des fiches thématiques et des documents sur l'histoire de la RTS.

    RSI - Radiotelevisione svizzera
    RSI offre la rubrica TECH & SCIENZE. Esistono diversi siti specializzati, tra loro i siti "Falò: Internet", "Falò: scienze" (con documentari dei settori medicina e salute, ricerca e tecnologia), "Il Disinformatico", "Il giardino di Albert" (documentari che presentano l'impatto della scienza e della tecnologia sulla vita quotidiana), e SCIENCEsuisse (25 documentari dedicati alla ricerca di punta in Svizzera).

    Scuolavisione (deutsch), (français), (italiano) ist ein Projekt des Berufsbildungsamtes des Kantons Tessin, entwickelt in Zusammenarbeit mit dem Eidgenössischen Hochschulinstitut für Berufsbildung und RSI.

    Scuolavisione ist ein innovatives Projekt, das die technischen Möglichkeiten ausschöpft, um kurze Videoclips interaktiv zu vernetzen und so den Lernprozess in der Berufsbildung zu fördern. Scuolavisione ermöglicht es allen Lehrpersonen, auch solchen ohne spezifische Informatikkenntnisse, didaktisches Material zu personalisieren und zu strukturieren. Es nutzt die Möglichkeiten des Videos, in welches weitere Ressourcen, wie z.B. Dokumente, Bilder und Audios, eingebunden werden können.


    [ Zurück ]