Schweizerische Stiftung für audiovisuelle Bildungsangebote

SSAB

Home
SSAB-Netzwerk
Nationale Strategien
Rechtsgrundlagen
Vorstand SSAB
Mitglieder SSAB
Medienecho
Archiv SSAB
Kontakt

März-Tagungen

März-Tagung 2017
Archiv März-Tagungen

Agenda / Newsletter

Agenda / Newsletter

Stiftungsrats-
versammlungen

Jahresberichte, Protokolle

Wissen online

Wissen online

Swiss Forum for Educational Media (SFEM)

SFEM

Konsultationen

Anhörung RTVV
Anhörung SRG-Konzession
Kulturbotschaft 2016-2019
Urheberrecht
Weitere Anhörungen

Abgeschlossene Projekte

Educational Trendspotting

Vertrieb SSAB Produkte

Bezugsquelle

Mitglieder

Dokumente
Anmeldung
  

Die SSAB trägt zur Umsetzung nationaler Strategien bei

Im Zentrum der Strategie "Digitale Schweiz" (April 2016) steht die Nutzung der Chancen der Digitalisierung, damit sich die Schweiz als attraktiver Lebensraum und innovativer, zukunftsorientierter Wirtschafts- und Forschungsstandort positionieren kann. Sie ersetzt die bisherige "Strategie für eine Informationsgesellschaft in der Schweiz". Auch die Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) verfügt über eine entsprechende Strategie (März 2007). Mit ihren Tätigkeiten will die SSAB zur Umsetzung dieser Strategien beitragen.

Strategie des Bundesrates (Massnahme der Legislaturplanung 2015 - 2019): https://www.bakom.admin.ch/bakom/de/home/digital-und-internet/strategie-digitale-schweiz.html
ICT-Strategie der EDK: http://www.cdip.ch/dyn/12277.php.

Auszug aus der Strategie des Bundesrates (S. 10f.)
(…)
Da Fragen nach den Folgen, Chancen und Risiken der Digitalisierung den pädagogischen Alltag von der Schule über die Berufsbildung und Hochschule bis hin zur Weiterbildung berühren, gilt es (…) einen gesamtsystemisch koordinierten Ansatz zu verfolgen.
Im Rahmen der bildungspolitischen Zusammenarbeit stimmen Bund und Kantone deshalb ihre Strategien zur Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität im Bereich der Integration von IKT im Bildungswesen eng aufeinander ab.
(…)
Ziel ist es, spezifische Kompetenzen in den Bereichen "Data Analytics", "Data Driven Innovation", künstliche Intelligenz, Robotik und Internet of Things aufzubauen. Auch der Erforschung der Folgen und gesellschaftlichen Auswirkungen dieser Technologien ist im Sinne einer Technologiefolgenabschätzung Beachtung zu schenken.
(…)
Der Zugang der Bevölkerung zum Kulturschaffen und Kulturerbe sowie die Verbreitung und Vermittlung von Kultur über digitale Kanäle sollen daher erleichtert werden. In diesem Sinne soll die Digitalisierung des Kulturerbes in Archiven, Bibliotheken und Museen weiter gefördert werden, um dessen Zugänglichkeit zu verbessern.
(…)


Auszug aus der Strategie der EDK (S. 2)
(…)
I. Übergeordnete Ziele

Integration der ICT in den Unterricht aller Schulstufen
  • Die ICT als Hilfsmittel für das Lehren und Lernen in die einzelnen Fächer einbeziehen
  • Die ICT in eine umfassende Medienpädagogik einbetten


  • "ICT-Literacy"
  • Allen Schülerinnen und Schülern der Volksschulstufe Grundfertigkeiten im Umgang mit ICT vermitteln
  • Die Chancengleichheit bezüglich ICT und Medien fördern
  • Für die Sekundarstufe II zusätzlich: Wissen um Zusammenhänge und elementares fachliches Kernwissen Informatik vermitteln.
  • (…)


    [ Zurück ]