Schweizerische Stiftung für audiovisuelle Bildungsangebote

SSAB

Home
SSAB-Netzwerk
Nationale Strategien
Rechtsgrundlagen
Vorstand SSAB
Mitglieder SSAB
Medienecho
Archiv SSAB
Kontakt

März-Tagungen

März-Tagung 2017
Archiv März-Tagungen

Agenda / Newsletter

Agenda / Newsletter

Stiftungsrats-
versammlungen

Jahresberichte, Protokolle

Wissen online

Wissen online

Swiss Forum for Educational Media (SFEM)

SFEM

Konsultationen

Anhörung RTVV
Anhörung SRG-Konzession
Kulturbotschaft 2016-2019
Urheberrecht

Abgeschlossene Projekte

Educational Trendspotting

Vertrieb SSAB Produkte

Bezugsquelle

Mitglieder

Dokumente
Anmeldung
  
Die März-Tagung ist nicht öffentlich. Es handelt sich um die Tagung der SSAB für ihre Mitgliedsorganisationen und die von den Organisatoren und Partnern eingeladenen Gäste.

März-Tagung 2017

Flyer
CV der Referierenden

Big Data & Learning Analytics

Was bringt die Personalisierung des Lernens im Rahmen der digitalen Transformation?

Datum: Donnerstag, 16. März 2017
Ort: PHBern, Institut für Weiterbildung und Medienbildung,
Helvetiaplatz 2, 3005 Bern

Mit der Nutzung digitaler Bildungsmedien hinterlassen wir umfangreiche Lerndatenspuren. Riesige Datenmengen werden dabei generiert - Big Data. Es handelt sich hier um amorphe Datenmengen, die nur elektronisch - mit intelligenten Algorithmen - in Echtzeit durchsucht und analysiert werden können. Mit Learning Analytics als neuerer Disziplin lassen sich diese Lerndaten auswerten. Lernende erhalten so Rückmeldungen zum persönlichen Leistungs- und Eignungsprofil, Anbieter von Lehrmitteln Anregungen zur Verbesserung der Lernsoftware.

Werden personalisierte Lernprozesse den Lernenden besser gerecht - ihrem Lerntempo, ihren Lernstrategien, ihren Stärken und Schwächen und ihren spezifischen Interessen? Was können adaptive Lernanwendungen bzw. Lernumgebungen für erfolgreicheres Lernen bewirken?

Wird die Personalisierung des Lernens im beschleunigten Wissenszuwachs unerlässlich? Lassen sich Wissen und Können mit personalisiertem Lernen selektiv, ausgerichtet auf die individuellen Lernbedürfnisse, aufbauen, und kann Lifelong Learning künftig massgeschneidert und viel stärker als bisher praxisbezogen erfolgen? Wissen verdoppelt sich in immer kürzerer Zeit und wächst exponentiell - wie können wir uns künftig noch à jour halten? Würde es einfacher, dank personalisiertem Lernen mit der Wissensdynamik Schritt zu halten, im eigenen Fachgebiet und - immer häufiger - auch bei Berufswechseln? Welche Aufgaben stellen sich der Bildungspolitik?

Big Data & Learning Analytics ermöglichen die datengestützte Personalisierung des Lernens. Sie sind aber auch mit neuen Risiken verbunden. Wer will unsere persönlichen Lernprofile nutzen und wofür? Welches Gewicht erhalten diese gegenüber zertifizierten Abschlüssen und Diplomen? Wollen wir die Kontrolle über unsere Lerndaten sicherstellen und wie wird das möglich?

Big Data & Learning Analytics: Was bringt die Personalisierung des Lernens im Rahmen der digitalen Transformation? Welche Chancen, welche Risiken?
Wir geben an unserer Tagung Einblick in die Thematik anhand praktischer Beispiele.

Sie erhalten mit den Kurzinputs vielfältige Anregungen für Sie selber und für Ihre eigene Organisation. In den drei Podiumsdiskussionen werden zusätzliche Meinungen eingebracht und wird das Thema vertieft. Nutzen Sie diese Möglichkeit zur Diskussion.

Programm / Programme


09:00 Kaffee und Gipfeli / Café et croissants
09:45 Eröffnung / Accueil
Beat Jost, Präsident SSAB / président de la FSFA (CV)
Begrüssungswort von Prof. Dr. Martin Schäfer, Rektor PHBern
Teil I. Moderation / Modération
Prof. Gerhard Pfander, Beauftragter für strategische Projekte der PHBern / Délégé des projets stratégiques de la PHBern (CV)
09:55 Big Data & Learning Analytics: Chancen und Risiken personalisierten Lernens
Prof. Dr. Ernst Hafen, ETHZ, Institut für Molekulare Systembiologie (CV)

Immersive Quantified Learning: Das antizipierende Schulbuch
Prof. Dr. Prof. h.c. Andreas Dengel, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz in Kaiserslautern, Deutschland (CV)

Hilft technologiebasiertes adaptives Lernen auch Schwächeren? Ein Beispiel aus der Einführung in Naturwissenschaften für Fernstudierende
Prof. Dr. Per Bergamin, Institut für Fernstudien und eLearningforschung, IFeL (CV - Information mit Audio)
10:25 Diskussion / Discussion
Teil II. Moderation / Modération
Beat Jost, Präsident SSAB / président de la FSFA (CV)
11:00 3DSim@GBT - eine Ausbildungsinnovation für den Gotthard-Basistunnel (GBT)
Michael Bruderer, Fachverantwortlicher Bildungsentwicklung, SBB / CFF (CV)

Challenge en ligne sur la finance - un outil individualisé, ludique et formatif
Sébastien Bétrisey, Responsable iconomix Suisse romande et italienne, Banque nationale suisse (CV)
11:20 Kurzinformationen / Informations en bref
  • AlpConnectar - Evaluationsbericht: Dr. Edmund Steiner, PH Wallis
  • Computational Thinking - Education Week 2016: Prof. Dr. Alexander Repenning, PH FHNW
  • Gameful Design - Erfahrungen: Prof. Dr. Eckart Zitzler, PHBern
  • Prozessdaten der Überprüfung der Grundkompetenzen: Andreas Klausing, stv. Leiter Abteilung Qualitätsentwicklung, Generalsekretariat EDK
  • Check dein Wissen an der Volksschule: Andreas Walter, Vorsteher Volksschulamt Kanton Solothurn und Präsident Deutschschweizer Volksschulämterkonferenz
11:30 Diskussion / Discussion
11:50 Kaffeepause / Pause café
Teil III. Moderation / Modération
Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas Zeltner, Präsident Science et Cité / président Science et Cité (CV)
12:20 Why do we need Data Scientists? - The first Institute of Data Science in Switzerland gives answers
Prof. Dr. Antonietta Mira, co-founder and co-director of the InterDisciplinary Institute of Data Science (IDIDS), Università della Svizzera italiana (USI) (CV)

Education 2.0 based on Learning Analytics
Prof. Dr. Patrick Aebischer, Président de l'EPFL (de 2000 jusqu'à la fin 2016) (CV)
12:40 Diskussion / Discussion
13:10 Schlusswort / Conclusion
Prof. Dr. Dr. h.c Thomas Zeltner, Präsident Science et Cité / président Science et Cité (CV)
13:15 Stehlunch und Networking / Buffet-lunch et networking
Ende: ca. 14.00h / fin : env. 14.h00



Logos 2016



[ Zurück ]